Betriebshilfe und Haushaltshilfe garantieren nahtlose Betriebsführung

Als eine der elementaren Leistungen bietet die landwirtschaftliche Sozialversicherung ihren Mitgliedern die Betriebshilfe und die Haushaltshilfe. Diese Leistung wird je nach Bedarfsfall und Hintergrund entweder von der Krankenkasse, der Alterskasse oder der Berufsgenossenschaft gestellt.

Ziel dieser Hilfen ist die reibungslose Weiterführung des landwirtschaftlichen Betriebs bei Ausfall des Versicherten. Dieser Ausfall kann durch Krankheit oder Unfall bedingt sein und auf unbestimmte Zeit andauern. Um das Unternehmen dennoch weiter zu führen, kann der Versicherte sich für die Zeit seines Ausfalls eines Betriebshilfe suchen, deren Einsatz von der LSV finanziell getragen wird.

Diese Form der Überbrückung soll die Einkommensgrundlage des erkrankten oder verunfallten Versicherten erhalten und ihn vor einer Verschlechterung seines Gesundheitszustandes wegen zu früher Rückkehr ins Arbeitsleben bewahren.

Ist ein Betrieb sehr eng mit dem Haushalt verbunden, befindet sich die Wohnung also zum Beispiel im selben Gebäude, so kann ebenfalls eine Haushaltshilfe beantragt und gestellt werden. Sowohl die Betriebshilfe als auch die Haushaltshilfe kann eine vom Versicherten benannte Person sein, wird aber im Bedarfsfall auch von der LSV ausgewählt und finanziert.

Betriebs- und Haushaltshilfen stehen allen versicherten Landwirten zu, die in ihrem Unternehmen keine dauerhaften Angestellten oder mitarbeitenden Angehörigen beschäftigen. Ausnahmeregelungen besagen zudem, dass in Einzelfällen auch Betriebshilfen für Unternehmen mit mehr als einem dauerhaft beschäftigten Arbeitnehmer gewährt werden können. Voraussetzung hierfür ist der drohende Verlust des Betriebs. Für nichtlandwirtschaftliche Betriebsteile werden hingegen grundsätzliche keine Betrieb oder Haushaltshilfen gestellt.

Beantragungsweg und Aufgabenverteilung

Die Beantragung der gewünschten Hilfe im Betrieb oder Haushalt muss in jedem Fall vor dem Einsatz der helfenden Person erfolgen, andernfalls verfällt der Anspruch. Im Vorfeld beschäftigte Betriebshilfen werden von der landwirtschaftlichen Sozialversicherung rückwirkend nicht bezahlt.

In dringenden Fällen, beispielsweise bei Unfällen, genügt ein formloser Vorabantrag, der unkompliziert per Telefon oder Fax gestellt werden kann. Der formwahrende Antrag kann innerhalb von 14 Tagen nachgereicht werden und sollte neben den ausgefüllten Antragsformularen auch ein ärztliches Attest beinhalten. Eine Kostenerstattung für die helfende Einsatzkraft erfolgt seitens der LSV frühestens ab formaler Antragstellung, Schnelligkeit ist also geboten.

Da die Aufgabe der Ersatzkraft hauptsächlich in der nahtlosen Weiterführung des landwirtschaftlichen Betriebs liegt, wird die Betriebshilfe in der Regel von der LSV beauftragt. Ausgewählt wird hierfür eine Person, die sich per Definition mit den Gegebenheiten des jeweiligen Betriebs auskennt.

In Ausnahmefällen, nämlich wenn der Betrieb mit Sonderkulturen oder unter speziellem Pflegeaufwand arbeitet, kann der Betriebsleiter selbstständig eine Ersatzkraft beauftragen, die nachweislich mit den Gepflogenheiten vertraut ist.

Hilfsleistungen der LBG

Nach einer bundeseinheitlichen Regelung wird die Betriebshilfe von der landwirtschaftlichen Berufsgenossenschaft dann gestellt, wenn der Versicherte wegen eines stationären Krankenhausaufenthaltes für längstens drei Monate ausfällt. In diesem Fall erhält der mitversicherte Ehepartner, beziehungsweise der eingetragene Lebenspartner, eine Hilfe, die das kranke Familienmitglied ersetzen soll. Wer eine Betriebs- oder Haushaltshilfe in Anspruch nimmt, hat allerdings keinen Anspruch mehr auf Verletztengeld.

In allen anderen Fällen, beispielsweise bei Krankheiten oder Unfällen, die zwar keinen stationären Aufenthalt, aber dafür eine längere Arbeitsunfähigkeit nach sich ziehen, ist für die Entscheidung über eine betriebliche und häusliche Hilfe die Kranken- oder Alterskasse zuständig. In jedem Fall aber wird diese Hilfe für längstens 12 Wochen gewährt.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>